04.06.2020

Allgemeine Rahmenbedingungen zum Schießbetrieb

Einleitung

Die folgende Nutzungsverordnung regelt den Schießbetrieb ab dem 30.05.2020 aus Anlass der Corona-Pandemie und der Freigabe der öffentlichen Sportanlagen für den Breiten- und Freizeitsport durch § 9 Abs. 1 und 4 CoronaSchutzVO in der Fassung vom 30.05.2020.

Grundsätzliche Voraussetzungen

Bei jeglichen Krankheitssymptomen ist den Mitgliedern das Betreten der Schützenhalle untersagt. Eine Information an den Verein und die Teilnehmer hat umgehend zu erfolgen.

Jeder Teilnehmer bestätigt zu Beginn des Trainings, das keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome bestehen und das für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person bestand (siehe Anlage 1). Die Erklärungen sind zusammen mit der Anwesenheitsliste (siehe Anlage 2) gesammelt aufzubewahren.

Ausstattung der Schützenhalle / Zutritt zur Schützenhalle

Die Schützenhalle wird durch den Verein gereinigt. In einem Reinigungs- und Desinfektionsplan (siehe Anlage 3) ist geregelt, wer für die Hygiene in den genutzten Räumlichkeiten und Flächen zuständig ist.

Folgende Hygieneausrüstung wird durch den Verein gestellt und liegt in ausreichendem Umfang vor:

  • Flächenreinigungsmittel
  • Handdesinfektionsmittel
  • Flüssigseife in den Sanitärräumen
  • Papierhandtücher in den Sanitärräumen
  • Einmalhandschuhe

Der Zutritt zur Schützenhalle erfolgt

  • nacheinander
  • ohne Warteschlangen
  • mit entsprechendem Mund-Nasen-Schutz und
  • unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern

Die Verantwortung für die Einhaltung der vorgenannten Regelungen trägt der Hallenwart.

Schießstände

Der Schießbetrieb wird auf maximal 2 Schießstände mit einem seitlichen Abstand von 1,5  Metern zwischen den einzelnen Schützen begrenzt. Der anwesende Schießleiter desinfiziert den Schießstand vor und nach der Nutzung durch den Schützen.

Schießleiter

Die Schießleiter sind als verantwortliche Aufsichtspersonen in die Hygienebestimmungen eingewiesen und überwachen deren Einhaltung. Die Desinfektion der vereinseigenen Gewehre erfolgt durch die Schießleiter.


Schießpersonal

Die Gruppengröße der schießenden Abteilung wird auf 4 Schützen begrenzt. 2 Schützen trainieren an den Schießständen, weitere 2 Schützen warten auf das Training in der Hubertusklause. Für den Aufenthalt dort gelten die grundsätzlichen Verhaltensregeln (1,5 Meter Abstand, Mund-Nasen-Schutz). Es werden keine Speisen oder Getränke ausgegeben, auch der Verzehr mitgebrachter Speisen ist untersagt.

Mitgebrachte Gewehre sind durch die Mitglieder vor dem Training eigenständig zu desinfizieren, eine Weitergabe an andere Mitglieder ist nicht erlaubt.

Die Schießeinheiten finden in gleichbleibender Besetzung mit festem Teilnehmerkreis (Schießmannschaft) statt.

Um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können, ist jeder Anwesende durch den Schießleiter in eine Anwesenheitsliste einzutragen.

 

Mannschaftsführer

Die jeweils zuständigen Mannschaftsführer erstellen einen Trainingsplan, in dem aufgeführt ist, welche Mitglieder wann trainieren.

 

Anlage 1

Erklärung

Hiermit erkläre ich verbindlich und nach bestem Wissen und Gewissen, dass

  • aktuell bei mir keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome bestehen
  • in den letzten zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person bestand
  • ich Kenntnis von den Allg. Rahmenbedingungen zum Schießbetrieb habe

 

Name, Vorname: _______________________________________________

 

Rövenich, den ______________                 _______________________________

                               Datum                                            Unterschrift

 

Anlage 2

Anwesenheitsliste

Datum

Beginn

Ende

Name, Vorname

Unterschrift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlage 3

 

Desinfektionsplan für die Schützenhalle Rövenich

Bereich

Präparat

Vorgehensweise

Häufigkeit

Verantwortlich

Hygienische Händedesinfektion

Hände-Desinfektionsmittel

2 Hübe aus Spender auf die trockenen Hände geben, während der gesamten Einwirkzeit feucht halten

Unmittelbar vor Beginn des Trainings sowie nach Kontakt mit pot. infektiösem Material

Alle Teilnehmer

Händereinigung

Waschlotion

Hände mit kaltem Wasser und 1 Hub aus Spender gründlich waschen und mit Einmalhandtuch trocknen

Bei Bedarf

Alle Teilnehmer

Fußböden

Wischdesinfektion

Mit geeigneter Nasswisch-Methode desinfizierend reinigen und einwirken lassen

1x wöchentlich

Reinigungsdienst

Waschbecken

Wischdesinfektion

Gründlich reinigen und desinfizieren, einwirken lassen

1x wöchentlich

sowie bei Bedarf

Reinigungsdienst

Toiletten

Wischdesinfektion

Gründlich reinigen und desinfizieren, einwirken lassen

1x wöchentlich

sowie nach jeder Nutzung

Reinigungsdienst Mitglieder

Türen, Türgriffe, Handtuchhalter, Ablagen

Wischdesinfektion

Gründlich reinigen und desinfizieren, einwirken lassen

1x wöchentlich

sowie bei Bedarf

Reinigungsdienst

Abfallbehälter

Wischdesinfektion

Behälter leeren, gründlich reinigen und desinfizieren

Bei Bedarf

Hallenwart

Schießstände

Wischdesinfektion

Gründlich reinigen und desinfizieren, einwirken lassen

Vor und nach dem Schieß-training

Schießleiter

Vereinsgewehre

Wischdesinfektion

Gründlich reinigen und desinfizieren, einwirken lassen

Vor und nach dem Schieß-training

Schießleiter

Eigene Gewehre

Wischdesinfektion

Gründlich reinigen und desinfizieren, einwirken lassen

Vor und nach dem Schieß-training

Mitglied/Eigentümer

   
© St. Hubertus Schützenbruderschaft Rövenich